St. Martin in Harle

Wie in jedem Jahr gab es einen St. Martinsumzug in Harle. Zu Beginn erzählte Pfarrerin Nebe-Wenderoth in der Harler Kirche die Geschichte vom St. Martin. Unterstützt wurde diese kleine Andacht von den Kindern des Harlre Kindergartens, die ihre Lieder zum St. Martinstag zum Besten gaben. Zahlreiche Kinder und Eltern, insgesamt ca. 100 Personen, spazierten bei milden Temperaturen durch das nächtliche Harle  ließen ihre bunten Laternen leuchten. Der Abschluss war am Dorfcafé, wo es für jeden eine Brezel und heißen Pusch gab.

Klicke auf „Weiterlesen“ um Fotos der Laternenkinder zu sehen.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr Harle beweist Können und Teamgeist

In der Jugendfeuerwehr stehen verschiedene Auszeichnungen bereit, welche die erfolgreiche Ausbildung einer Jugendfeuerwehr belegen sollen. Eines davon ist die Jugendflamme. In drei Altersstufen werden Feuerwehrwissen, allgemeine Betätigungsfelder und ein spielersicher Anteil vermittelt und abgeprüft. 

Für die Jugendfeuerwehr Harle war dieses Jahr die Altersstufe für die Jüngsten, die zwischen 10 und 13 Jahren dran. Die Abnahmeprüfung fand gemeinsam mit rund 100 weiteren Jugendfeuerwehren des Kreises im Spätsommer in Betzigerode (Bad Zwesten) statt.

Weiterlesen

10 Jahre Chor Chorios

Jugendfeuerwehr bei Georg-Kipper-Pokal in Niedermöllrich

Das Training war hart, an den Übungsabenden jeden Dienstag erklären die Ausbilder jeden  Handgriff mehrmals bis alles sitzt. Aber die Gruppe, geduldig, ausdauernd und stets bei der Sache. Und die Mühe hat sich gelohnt – 

Die noch junge Gruppe der Jugendfeuerwehr Harle erkämpft sich den ersten Platz beim Georg-Kipper-Pokal in Niedermöllrich. Geleistet werden musste im A-Teil ein Löschangriff unter Vornahme von 3 C-Rohren. Die Trupps mussten dazu Hindernisse wie eine Leiterwand, einen Kriechtunnel und eine Hürde überwinden. Anschließend waren 4 Feuerwehrknoten zu binden. Weiterlesen

Halte deine Landschaft sauber!

Diese Aufforderung geht uns alle an!

Warum wird soviel Müll in die Landschaft geworfen, diese Frage stellen sich nicht nur die Harler Jugendfeuerwehrleute. Auch Aktive anderer Harler Vereine zogen am Tage der sauberen Landschaft aus, um das aufzusammeln, was andere Zeitgenossen gedankenlos wegschmeißen, illegal abstellen, aus dem fahrenden Auto werfen oder sich auf andere Art und Weise entledigen.

So wurden zahllose leere Schnapsflaschen, auch Flaschen, die noch einen Pfandwert aufweisen, Radkappen, sogar Beutel mit Hausmüll und besonders viele Papierverpackungen bekannter Schnellrestaurantketten aus der Region von den fleißigen Müllsammlern an Straßen- und Wegrädern aufgesammelt. Mehrere große blaue Müllsäcke und zahlreichen Gegenstände, die am Schluss einen Container füllten, wurden so im Tagesverlauf zusammengetragen, ein lobenswerter Dienst im Sinne einer lebenswerten Umwelt, für den sich die Jugendlichen der Feuerwehr Harle und Mitglieder mehrerer Harler Vereine eingesetzt haben. Als Betreuer für die Jugendfeuerwehr waren zuverlässig mit dabei Manuela Botte und Lothar Fritz.